IMPRESSUM    DATENSCHUTZ    ANFRAGE    KONTAKT    SITEMAP    LOGIN

KW 43  26.10.2021  04:30

Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein
Sie sind hier: Wir ber uns > bunsgelnde AM OXER
Die Straßenanlagen AM OXER

Unterfhrung mit Bahnbergang

Die verschiedenen Übungsobjekte und -anlagen können mit den Fahrzeugen über eine entsprechende Straßenanlage erreicht werden. Alle Fahrwege sind auf das Befahren mit Großfahrzeugen von mind. 17 t ausgelegt. Um das Übungsgelände innerhalb der Umzäunung führt die zur Hälfte geschotterte Ringstraße. Zur besseren Orientierung haben alle Straßen, Wege und Plätze fiktive Namen erhalten, welche von eigens angebrachten Straßenschildern abgelesen werden können.


Straßenüberführung.

Als besondere Anlage ist die Straße „Auf der Brücke“ als Überführung angelegt, an deren südlicher Böschung hangabwärts gelegen sich der Weg „Unterführung“ sowie die Gleise und der Bahnübergang der Eisenbahnübungsanlage befinden. Die Leitplanken und Schutzgeländer der Überführung sind teilweise zur Übungsdarstellung demontierbar und die Böschungsneigung ist im Verlauf der gesamten Anlage unterschiedlich steil ausgeführt. Der geschotterte Weg „Unterführung“ ist mit einer Durchfahrtshöhe von max. 2,5 m durch die dammartige Anlage der Überführung für meisten die Feuerwehrfahrzeuge nicht befahrbar und daher in der Regel zur Übungsdarstellung mit 1 bis 2 Fahrzeugwracks und einer Sichtschutzwand versperrt.


Festpunkt für Seilzuganlagen

In der südöstlichen Ecke des Übungsgeländes befindet sich ein geprüfter Festpunkt für die Arbeit mit Seilzuganlagen (z.B. maschinelle Zugeinrichtungen und Mehrzweckzüge). Hiermit können die verschiedenen, aus den theoretischen Grundlagen zur Mechanik bekannten Anwendungen und Einsatzgrundsätze (u.a. lose und feste Rolle, Reibung am Beispiel unterschiedlicher Straßenbeläge, Sicherheitsabstände beim Arbeiten mit Zugseilen) dargestellt werden.

 

Aufgang zur berfhrung

 

 Hinweis: Alle Bilder lassen sich durch Anklicken vergrößern.

 


 Um zur Übersicht AM OXER zurück zu kehren, › bitte hier klicken