IMPRESSUM    DATENSCHUTZ    ANFRAGE    KONTAKT    SITEMAP    LOGIN

KW 24  19.06.2021  04:26

Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein
Sie sind hier: Ausbildung, Fachthemen > Allgemeine Themen

Ausbildung und Fachthemen

Arbeitsgruppe zur Feuerwehrdienstvorschrift 2

Seit längerer Zeit besteht die Absicht, die Feuerwehrdienstvorschrift 2, welche die Ausbildung im Feuerwehrwesen regelt, zu überarbeiten und dem heutigen Anforderungen anzupassen. Dazu wurde eine länderoffene Arbeitsgruppe eingerichtet, welche nun einen Zwischenbericht vorgelegt hat.

Um den Zwischenbericht herunterzuladen, › bitte hier klicken


Leitfaden Flugunfälle bei Klein- und Ultraleichtflugzeugen mit Gesamtrettungssystem

Diese Handlungsempfehlung soll zu einer Optimierung der Vorgehensweise bei Flugunfällen von Klein- und Ultraleichtflugzeugen mit einem Gesamtrettungssystem führen. Insbesondere durch die Klasse der zweisitzigen Ultraleichtflugzeuge ist der Flugsport einem breiteren Personenkreis zugänglich geworden. Aufgrund ihrer besonderen Bauweise ist bei diesen Luftfahrzeugen zur Minderung der evtl. gravierenden Folgen bei einem Absturz ein sogenanntes Gesamtrettungssystem vorgeschrieben. Das bedeutet es kann bei einer Notlage ein Rettungsfallschirm mit einer Rakete ausgeschossen werden, an dem das ganze Flugzeug samt Insassen sicher zu Boden sinkt.

 

Um Leitfaden herunterzuladen (Stand: 12. Juli 2017), › hier klicken

 


Leitfaden Verkehrsunfall Person eingeklemmt

Das Brandschutzgesetz Schleswig-Holstein beschreibt im § 6 die Aufgaben der Feuerwehren. Eine dieser Aufgaben ist die technische Rettung bei Not- und Unglücksfällen (Technische Hilfe). Die Feuerwehren haben hierzu die nötigen Maßnahmen zu ergreifen. Die Standard-Einsatz-Regel „Verkehrsunfall, Person eingeklemmt“ beschreibt die allgemein angewandten Grundsätze und Vorgehensweisen beim Standardeinsatz „Verkehrsunfall, Person eingeklemmt“ Weiterhin wird die grundsätzliche Aufgabenteilung zwischen Notärztin oder Notarzt, Rettungsdienstpersonal und Feuerwehr definiert.

 

Um Leitfaden herunterzuladen (Stand: 04. Mai 2016), › hier klicken

 

 


Leitfaden Reetdachbrände

Reetdachbrände sind eine spezielle Herausforderung für Feuerwehren. Trotz großem Personal- und Löschmitteleinsatz enden Löschversuche bei Reetdachbränden häufig in einem Großschaden (Totalschaden). In diesem Leitfaden werden die Besonderheiten des Reetdachbrands ausführlich behandelt.

 

Um Leitfaden herunterzuladen (Stand: Februar 2015), › hier klicken

 

 

 

 


Leitfaden Sicherheits- und Brandschutzerziehung an Grundschulen

Dieser vom Landesfeuerwehrverband herausgegebene Leitfaden enthält Materialien für die einheitliche Brandschutzerziehung an Grundschulen.

 

 Um zu den Dokumenten zu gelangen› hier klicken

 

 

 

 

 


Leitfaden Biogasanlagen

Dieser Leitfaden beruht auf dem Vortrag "Einsatztaktik, Schadenereignisse und technische Entwicklung im Bereich von Biogasanlagen", den Frank Wojciechowski im Rahmen der Infotage an der Landesfeuerwehrschule gehalten hat. Er informiert über die wichtigsten Merkmale bei Einsätzen an Biogasanlagen.


Download

Um den Leitfaden mit Stand vom 02. April 2012 herunterzuladen, bitte › hier klicken

 



Leitfaden Innenangriff

Der Leitfaden Innenangriff wird zur Zeit überarbeitet.

 


Leitfaden Feuerwehreinsatzpläne

Der Leitfaden wird zur Zeit überarbeitet ist und ist erst nach der Fertigstellung wieder verfügbar.



Leitfaden Photovoltaikanlagen

Hinweis: Dieser Leitfaden wird zur Zeit noch überarbeitet und dann in aktueller Form hier angeboten.

 


Merkblatt der vfdb zu Einsätzen an Photovoltaik-Anlagen

Die Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V. hat ein Merkblatt zu Einsätzen an Anlagen zur Solarstromgewinnung herausgegeben.

Näheres findet sich auf der Website der vfdb im Bereich Merkblätter.

  Zum Bereich Merkblätter des vfdb (extern),› hier klicken

Notfallmanagement der DB AG

Dieser Link führt auf die Internetsite der Deutschen Bahn AG, welche die aktuellen Merkblätter zur Verfügung stellt. Für die Aktualität und Richtigkeit des Inhalts kann die LFS SH keine Gewähr übernehmen.

 

 Zur Übersicht Notfallmanagement der DB AG,› hier klicken