Druckansicht aufrufen
IMPRESSUM    ANFRAGE    KONTAKT    ANFAHRT    SITEMAP    RSS-FEED    LOGIN
KW 16  23.04.2017  19:43
Sie sind hier: Aktuelles > Übersicht

Innenstaatssekretärin Manuela Söller-Winkler übergibt 52 Katastrophenschutz- Fahrzeuge auf dem Kieler Rathausplatz

Der Katastrophenschutz in Schleswig-Holstein wird weiter gestärkt. Innenstaatssekretärin Manuela Söller-Winkler übergab am Sonnabend, 8. Oktober 2016 auf dem Rathausplatz in Kiel 52 neue Spezialfahrzeuge an Vertreterinnen und Vertreter von elf Kreisen und vier kreisfreien Städten.


Innenstaatssekretärin Manuela Söller-Winkler
bei der Fahrzeugübergabe

„Der Katastrophenschutz in Schleswig-Holstein ist für die Landesregierung ein unverzichtbarer Teil staatlicher Daseinsvorsorge“, sagte Söller-Winkler. Unfälle mit gefährlichen Stoffen in Betrieben oder Kernkraftwerken, während des Transports auf der Straße und Schiene, Stürme oder heftige Schneefälle und nicht zuletzt Sturmfluten und Hochwasser könnten rasch und unvorhergesehen von lokalen Ereignissen zu weitreichenden Kataststrophen werden. Darauf müssten die Behörden vorbereitet sein.

Die neuen Fahrzeuge seien ein wichtiger Beitrag, die Leistungsfähigkeit des Katastrophenschutzes weiter zu verbessern. „Doch was wären Konzepte und technische Ausstattung ohne die zahlreichen Freiwilligen, die sich ehrenamtlich, gut ausgebildet und hoch motiviert den schwierigen Herausforderungen im Falle von Katastrophen- und Großschadenslagen stellen?“ so die Staatssekretärin. Frau Söller-Winkler dankte daher den hauptamtlichen Mitarbeitern und den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern im Katastrophenschutz für ihr seit Jahren zuverlässiges und kompetentes Engagement.

Der neue Fuhrpark und die zugehörige Ausstattung wurden vom Bund, im Wesentlichen aber aus Mitteln der Kreise und kreisfreien Städte sowie des Landes beschafft und haben einen Wert von rund 5 Millionen Euro. Sie werden im ganzen Land, von Flensburg bis zum Herzogtum Lauenburg und von Dithmarschen bis nach Ostholstein, stationiert.
Die Fahrzeuge verstärken künftig den Sanitätsdienst mit Notfallkrankentransportwagen, Gerätewagen Sanität und Mehrzweckfahrzeugen. Die Logistik- und Betreuungseinheiten verrichten ihren Dienst zukünftig mit neuen Gerätewagen, einem Feldkochherd, einem Kühlanhänger, sowie einer Netzersatzanlage. Der ABC-Dienst erhält einen Reaktor-Erkundungskraftwagen, der von den Kraftwerksbetreibern E.ON und Vattenfall finanziert wird.
 

 

Link: Übergabe auf dem Rathausplatz, Kiel. Rechts: Die Sanitätsgruppe des Arbeiter-Samariter-Bundes aus Schönkirchen hatte einen Behandlungsplatz (BHP 50) für Verletzte zu Demonstrationszwecken aufgebaut.


Hinweis: Alle Bilder lassen sich durch Anklicken vergrößern

 


Stefan Studt dankt ehrenamtlichen Helfern im Katastrophenschutzdienst – Empfang im Landeshaus

Kiel, 19. September 2015

Auch in diesem Jahr fand der Empfang für die neu verpflichteten ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer im Schleswig-Holstein-Saal des Landeshauses in Kiel statt. Der Minister für Inneres und Bundesangelegenheiten Stefan Studt und Landtagspräsident Klaus Schlie dankten den über 150 geladenen Gästen auch stellvertretend für alle Helferinnen und Helfer in Schleswig-Holstein für ihre Bereitschaft, ehrenamtlich im Katastrophenschutzdienst mitzuwirken.

 

 

 

Fotogalerie

Eine Fotogalerie von der Veranstaltung finden Sie Hinweis auf einen Linkhier.

 


Für Fragen zu den Fotos nehmen Sie Kontakt auf mit Rainer Ueth:

 

rainer.ueh@lfs-sh.de.

 0461 7744-140