Druckansicht aufrufen
IMPRESSUM    ANFRAGE    KONTAKT    ANFAHRT    SITEMAP    RSS-FEED    LOGIN
KW 28  15.07.2018  22:38
Sie sind hier: Aktuelles > Stellenausschreibungen

Aktuelle Stellenausschreibungen

Übersicht

Funktion Frist Link PDF
Köchin bzw. Koch oder Hauswirtschafterin bzw. Hauswirtschafter
Teilzeit, unbefristet
29.Juli 2018 hier klicken
Lehrkraft für die berufsmäßigen feuerwehrtechnischen Ausbildungen
Vollzeit, unbefristet
17. August 2018 hier klicken
Lehrkraft mit dem Aufgabenschwerpunkt in der Führungsausbildung im Bereich des Brandschutzes
Vollzeit, unbefristet
17. August 2018 hier klicken
Lehrkraft mit dem Aufgabenschwerpunkt in der Ausbildung im Bereich des Katastrophenschutzes
Vollzeit, unbefristet
17. August 2018 hier klicken
Gerätewartin bzw. Gerätewarts
Vollzeit, befristet
17. August 2018 hier klicken
Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter im Bereich Arbeitsschutz
Teilzeit, befristet
17. August 2018 hier klicken
Verwaltung (Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt)
Vollzeit, unbefristet
17. August 2018 hier klicken
       

 


Im Geschäftsbereich des Ministeriums für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein, Landesfeuerwehrschule in Harrislee, ist zum 01. Dezember 2018  die Stelle
 

einer Köchin bzw. eines Kochs

oder

Hauswirtschafterin bzw. eines Hauswirtschafters

 

auf Dauer in Teilzeit mit der Hälfte der einer bzw. eines entsprechenden Vollbeschäftigten mit derzeit 19,35 Wochenstunden zu besetzen.

In den Ausbildungsveranstaltungen an der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein werden jährlich etwa 9.000 Lehrgangsteilnehmerinnen und -teilnehmer aus den Bereichen der Freiwilligen Feuerwehren, der Berufs- und Werkfeuerwehren sowie des Katastrophenschutzes für Führungs- und Sonderfunktionen oder ihre Laufbahngruppe aus- und fortgebildet. Die Lehrgangsteilnehmerinnen und –teilnehmer werden internatsmäßig an der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein untergebracht und verpflegt.

Harrislee ist eine Nachbargemeinde der sympathischen Fördestadt Flensburg mit einem attraktiven Wohnumfeld in einer landschaftlich reizvollen Umgebung. Die Gemeinde Harrislee grenzt direkt an die Ostsee und in wenigen Kilometern sind die Nordsee und das Nachbarland Dänemark erreichbar. Harrislee bietet gute Einkaufsmöglichkeiten, eine moderne Infrastruktur und verfügt über diverse Freizeiteinrichtungen.


Das ausgeschriebene Aufgabengebiet umfasst:

  • Zubereiten der Gemeinschaftsverpflegung
  • Ausgabe der Verpflegung an die Lehrgangsteilnehmerinnen und -teilnehmer
  • Herstellen der Kaltverpflegung für den Abendbrotdienst
  • Reinigen des Arbeitsbereiches

Das Anforderungsprofil:


Abgeschlossene Ausbildung zur Köchin bzw. zum Koch

oder

  • Abgeschlossene Ausbildung zur Hauswirtschafterin bzw. zum Hauswirtschafter
  • Erfahrungen in einem Großküchenbetrieb

Für die Bewerbung von Vorteil sind:

  • soziale Kompetenz und Teamfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein, Gewissenhaftigkeit und Zuverlässigkeit
  • Besitz der Fahrerlaubnisklasse B

Wir bieten Ihnen:

Bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen ist eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe E 5 TV-L vorgesehen.

  • Ein interessantes, selbständiges und kooperatives Tätigkeitsfeld
  • Eine in der Regel feste Arbeitszeit von Montag bis Freitag

Die Landesregierung setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Landesregierung ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten in der Landesverwaltung zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist daraufhin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.
Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (mindestens Lebenslauf, Schul-, Ausbildungs-, Arbeitszeugnisse), bei Bewerbungen aus der öffentlichen Verwaltung mit einer aktuellen Beurteilung und ggf. einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte, richten Sie bitte bis zum


29.Juli 2018

 

an das Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein, Landesfeuerwehrschule, Süderstraße 46 in 24955 Harrislee, gerne in elektronischer Form an ute.albers@lfs-sh.de. Bei Bewerbungen in Papierform bitten wir um Übersendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.
Für tarifrechtliche Fragen, sowie Fragen zum Verfahren, steht Ihnen der Personalsachbearbeiter Herr Thomas Wiegboldt (thomas.wiegboldt@lfs-sh.de, oder Telefon 0461/7744-101) gern zur Verfügung.

Bei fachlichen Fragen zum Anforderungsprofil und der damit verbundenen Aufgaben wenden Sie sich bitte an die Hauswirtschaftsleiterin der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein, Frau Albers (ute.albers@lfs-sh.de oder Telefon 0461/7744-175).


Im Geschäftsbereich des Ministeriums für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein, Landesfeuerwehrschule in Harrislee, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer

 

Lehrkraft für die berufsmäßigen feuerwehrtechnischen Ausbildungen

 

unbefristet zu besetzen.

In den Ausbildungsveranstaltungen an der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein werden jährlich etwa 9.000 Lehrgangsteilnehmerinnen und -teilnehmer aus den Bereichen der Freiwilligen Feuerwehren, der Berufs- und Werkfeuerwehren sowie des Katastrophenschutzes für Führungs- und Sonderfunktionen oder ihre Laufbahngruppe aus- und fortgebildet. Die Lehrgangsteilnehmerinnen und –teilnehmer werden internatsmäßig an der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein untergebracht und verpflegt.
Harrislee ist eine Nachbargemeinde der sympathischen Fördestadt Flensburg mit einem attraktiven Wohnumfeld in einer landschaftlich reizvollen Umgebung. Die Gemeinde Harrislee grenzt direkt an die Ostsee und in wenigen Kilometern sind die Nordsee und das Nachbarland Dänemark erreichbar. Harrislee bietet gute Einkaufsmöglichkeiten, eine moderne Infrastruktur und verfügt über diverse Freizeiteinrichtungen.


Das ausgeschriebene Aufgabengebiet umfasst:

  • Erarbeiten, Vorbereiten und Erteilen von Unterrichten insbesondere in den berufsmäßigen feuerwehrtechnischen Lehrgängen
  • Erstellen und Fortschreiben von Ausbildungsunterlagen unter Berücksichtigung der geltenden Vorschriften
  • Entwickeln, Erstellen und Umsetzen von innovativen Ausbildungskonzepten
  • Mitarbeit in Arbeitsgremien auf Landes- und Bundesebene

Das Anforderungsprofil:

  • Die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, der Fachrichtung Feuerwehr oder eine vergleichbare Befähigung
  • Verantwortungsbewusstes, zielstrebiges und ganzheitliches Arbeiten
  • Die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit den Angehörigen der freiwilligen Feuerwehren, Berufs- und Werkfeuerwehren sowie den Behörden und Hilfeleistungsorganisationen des Katastrophenschutzes
  • Die Fähigkeit zur pädagogischen und fachlich fundierten Wissensvermittlung bei personell wechselnden Lerngruppen
  • Gute Kenntnisse im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der modernen Medientechnik
  • Mindestens den Besitz der Fahrerlaubnisklasse C
  • Atemschutztauglich nach G 26 III
  • Es können sich jedoch auch qualifizierte Kräfte der Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt, der Fachrichtung Feuerwehr bewerben, die über eine entsprechende Ausbildung im Bereich Gruppenführung vergleichbar der Bestimmungen der Landesverordnung über die Laufbahnen, Ausbildung und Prüfung der Fachrichtung Feuerwehr im Lande Schleswig-Holstein oder der Vorschrift für die Ausbildung und Prüfung der hauptamtlichen Einsatz- und Führungskräfte in den Werkfeuerwehren in Schleswig-Holstein verfügen. Bei entsprechender Leistung und Befähigung ist perspektivisch ein Aufstieg in die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, der Fachrichtung Feuerwehr oder vergleichbar denkbar.

Für die Bewerbung von Vorteil sind:

  • Informations- und Kommunikationsfähigkeit
  • Organisationskompetenz
  • Entscheidungs-und Durchsetzungsfähigkeit
  • Konfliktfähigkeit und Belastbarkeit
  • Soziale Kompetenz und Teamfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein, Gewissenhaftigkeit und Zuverlässigkeit
  • Führungsqualifikationen sind wünschenswert

Wir bieten Ihnen:

  • Bei Vorliegen der personalwirtschaftlichen und beamtenrechtlichen Voraussetzungen kann eine Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A 11 erreicht werden. Bei Tarifbeschäftigten ist bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe E 11 TV-L vorgesehen
  • Ein interessantes, selbständiges und kooperatives Tätigkeitsfeld
  • Eine in der Regel feste Arbeitszeit von Montag bis Freitag
  • Eine moderne Einrichtung auf technisch hohem Niveau
  • Der Stellenplan der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein beinhaltet Planstellen bis zur Besoldungsgruppe A 13

Bei einer Einstellung als verbeamtete Lehrkraft wird diese Funktion beamtenrechtlich dem Einsatzdienst gleichgestellt.
Die Landesregierung setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt; sofern durch die Schwerbehinderung die Feuerwehrtauglichkeit nicht beeinträchtigt wird.

Die Landesregierung ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten in der Landesverwaltung zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist daraufhin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden.
Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Förderung der Teilzeitbeschäftigung liegen im besonderen Interesse der Landesregierung. Deshalb werden an Teilzeit interessierte Bewerberinnen und Bewerber besonders angesprochen.
Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (mindestens Lebenslauf, Schul-, Ausbildungs-, Arbeitszeugnisse), bei Bewerbungen aus der öffentlichen Verwaltung mit einer aktuellen Beurteilung und ggf. einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte, richten Sie bitte bis zum

 

17. August 2018

 

an das Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein, Referat IV 13, Düsternbrooker Weg 92 in 24105 Kiel, gerne in elektronischer Form an bettina.stuerck@im.landsh.de.

Bei Bewerbungen in Papierform bitten wir um Übersendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.
Für beamten- oder tarifrechtliche Fragen, sowie Fragen zum Verfahren, steht Ihnen die Personalsachbearbeiterin Frau Stürck (bettina.stuerck@im.landsh.de, oder Telefon 0431-988/3287) gern zur Verfügung.

Bei fachlichen Fragen zum Anforderungsprofil und der damit verbundenen Aufgaben wenden Sie sich bitte an den Leiter der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein. Herr Hansen (jan-rasmus.hansen@lfs-sh.de, oder Telefon 0461-7744/112) steht Ihnen ab dem 06. August 2018 gern zur Verfügung.


Im Geschäftsbereich des Ministeriums für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein, Landesfeuerwehrschule in Harrislee, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer

 

Lehrkraft mit dem Aufgabenschwerpunkt in der Führungsausbildung
im Bereich des Brandschutzes

 

unbefristet zu besetzen.

In den Ausbildungsveranstaltungen an der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holsteinwerden jährlich etwa 9.000 Lehrgangsteilnehmerinnen und -teilnehmer aus den Bereichen der Freiwilligen Feuerwehren, der Berufs- und Werkfeuerwehren sowie des Katastrophenschutzes für Führungs- und Sonderfunktionen oder ihre Laufbahngruppe aus- und fortgebildet. Die Lehrgangsteilnehmerinnen und –teilnehmer werden internatsmäßig an der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein untergebracht und verpflegt.

Harrislee ist eine Nachbargemeinde der sympathischen Fördestadt Flensburg mit einem attraktiven Wohnumfeld in einer landschaftlich reizvollen Umgebung. Die Gemeinde Harrislee grenzt direkt an die Ostsee und in wenigen Kilometern sind die Nordsee und das Nachbarland Dänemark erreichbar. Harrislee bietet gute Einkaufsmöglichkeiten, eine moderne Infrastruktur und verfügt über diverse Freizeiteinrichtungen.

Das ausgeschriebene Aufgabengebiet umfasst:

  • Erarbeiten, Vorbereiten und Erteilen von Unterrichten insbesondere in Führungslehrgängen des Brandschutzes
  • Erstellen und Fortschreiben von Ausbildungsunterlagen unter Berücksichtigung der geltenden Vorschriften
  • Mitarbeit in Arbeitsgremien auf Landes- und Bundesebene
  • Entwickeln, Erstellen und Umsetzen von innovativen Ausbildungskonzepten

Das Anforderungsprofil:

  • Die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, der Fachrichtung Feuerwehr oder eine anerkannte vergleichbare Befähigung
  • oder
    den Abschluss des Studienganges Rescue Engineering oder eines vergleichbaren Studienganges mit mindestens einem Ingenieur(FH)- oder Bachelor-Abschluss
    und
    Erfahrung als Führungsfunktion in einer Feuerwehr einer größeren Stadt mit mindestens der Zugführungsqualifikation; wünschenswert ist die Verbandsführungsqualifikation
  • Verantwortungsbewusstes, zielstrebiges und ganzheitliches Arbeiten
  • Die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit den Angehörigen der freiwilligen Feuerwehren, Berufs- und Werkfeuerwehren sowie den Behörden und Hilfeleistungsorganisationen des Katastrophenschutzes
  • Die Fähigkeit zur pädagogischen und fachlich fundierten Wissensvermittlung bei personell wechselnden Lerngruppen
  • Gute Kenntnisse im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der modernen Medientechnik
  • Den Besitz der Fahrerlaubnisklasse B
  • Es können sich jedoch auch qualifizierte Kräfte der Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt, der Fachrichtung Feuerwehr bewerben, die über eine entsprechende Ausbildung im Bereich Gruppenführung entweder nach den
    • Bestimmungen der Landesverordnung über die Laufbahnen, Ausbildung und Prüfung der Fachrichtung Feuerwehr im Lande Schleswig-Holstein
    • oder
      der Vorschrift für die Ausbildung und Prüfung der hauptamtlichen Einsatz- und Führungskräfte in den Werkfeuerwehren in Schleswig-Holstein
      und
      über eine mehrjährige Führungserfahrung verfügen.

Für die Bewerbung von Vorteil sind:

  • Informations- und Kommunikationsfähigkeit
  • Organisationskompetenz
  • Entscheidungs-und Durchsetzungsfähigkeit
  • Konfliktfähigkeit und Belastbarkeit
  • Soziale Kompetenz und Teamfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein, Gewissenhaftigkeit und Zuverlässigkeit

Wir bieten Ihnen:

  • Bei Vorliegen der personalwirtschaftlichen und beamtenrechtlichen Voraussetzungen kann eine Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A 11 erreicht werden. Bei Tarifbeschäftigten ist bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe E 11 TV-L vorgesehen
  • Ein interessantes, selbständiges und kooperatives Tätigkeitsfeld
  • Eine in der Regel feste Arbeitszeit von Montag bis Freitag
  • Eine moderne Einrichtung auf technisch hohem Niveau
  • Der Stellenplan der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein beinhaltet Planstellen bis zur Besoldungsgruppe A 13

Bei einer Einstellung als verbeamtete Lehrkraft mit berufsmäßiger feuerwehrtechnischer Ausbildung wird diese Funktion beamtenrechtlich dem Einsatzdienst gleichgestellt.

Die Landesregierung setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Landesregierung ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten in der Landesverwaltung zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist darauf hin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden.

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (mindestens Lebenslauf, Schul-, Ausbildungs-, Arbeitszeugnisse), bei Bewerbungen aus der öffentlichen Verwaltung mit einer aktuellen Beurteilung und ggf. einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte, richten Sie bitte bis zum

 

17. August 2018
 

an das Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein, Referat IV 13, Düsternbrooker Weg 92 in 24105 Kiel, gerne in elektronischer Form an  bettina.stuerck@im.landsh.de.

Bei Bewerbungen in Papierform bitten wir um Übersendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.
Für beamten- oder tarifrechtliche Fragen, sowie Fragen zum Verfahren, steht Ihnen die Personalsachbearbeiterin Frau Stürck (bettina.stuerck@im.landsh.de, oder Telefon 0431-988/3287) gern zur Verfügung.

Bei fachlichen Fragen zum Anforderungsprofil und der damit verbundenen Aufgaben wenden Sie sich bitte an den Leiter der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein. Herr Hansen (jan-rasmus.hansen@lfs-sh.de, oder Telefon 0461-7744/112) steht Ihnen ab dem 06. August 2018 gern zur Verfügung.


Im Geschäftsbereich des Ministeriums für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein, Landesfeuerwehrschule in Harrislee, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer

 

Lehrkraft mit dem Aufgabenschwerpunkt in der Ausbildung
im Bereich des Katastrophenschutzes

 

unbefristet zu besetzen.

In den Ausbildungsveranstaltungen an der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein werden jährlich etwa 9.000 Lehrgangsteilnehmerinnen und -teilnehmer aus den Bereichen der Freiwilligen Feuerwehren, der Berufs- und Werkfeuerwehren sowie des Katastrophenschutzes für Führungs- und Sonderfunktionen oder ihre Laufbahngruppe aus- und fortgebildet. Die Lehrgangsteilnehmerinnen und –teilnehmer werden internatsmäßig an der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein untergebracht und verpflegt.

Harrislee ist eine Nachbargemeinde der sympathischen Fördestadt Flensburg mit einem attraktiven Wohnumfeld in einer landschaftlich reizvollen Umgebung. Die Gemeinde Harrislee grenzt direkt an die Ostsee und in wenigen Kilometern sind die Nordsee und das Nachbarland Dänemark erreichbar. Harrislee bietet gute Einkaufsmöglichkeiten, eine moderne Infrastruktur und verfügt über diverse Freizeiteinrichtungen.

Das ausgeschriebene Aufgabengebiet umfasst:

  • Erarbeiten, Vorbereiten und Erteilen von Unterrichten insbesondere in Lehrgängen des Katastrophenschutzes
  • Erstellen und Fortschreiben von Ausbildungsunterlagen unter Berücksichtigung der geltenden Vorschriften
  • Mitarbeit in Arbeitsgremien auf Landes- und Bundesebene
  • Entwickeln, Erstellen und Umsetzen von innovativen Ausbildungskonzepten

Das Anforderungsprofil:

  • Die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, der Fachrichtung Feuerwehr
  • oder
    den Abschluss des Studienganges Hazard Control oder eines vergleichbaren Studienganges mit mindestens einem Ingenieur(FH)- oder Bachelor-Abschluss
    und
    mindestens der Qualifikation Verbandsführung oder eine vergleichbare Qualifikation im Bereich des Katastrophenschutzes
  • Verantwortungsbewusstes, zielstrebiges und ganzheitliches Arbeiten
  • Die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit den Angehörigen der freiwilligen Feuerwehren, Berufs- und Werkfeuerwehren sowie den Behörden und Hilfeleistungsorganisationen des Katastrophenschutzes
  • Die Fähigkeit zur pädagogischen und fachlich fundierten Wissensvermittlung bei personell wechselnden Lerngruppen
  • Gute Kenntnisse im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der modernen Medientechnik
  • Den Besitz der Fahrerlaubnisklasse B, wünschenswert ist die Fahrerlaubnisklasse C

Für die Bewerbung von Vorteil sind:

  • Informations- und Kommunikationsfähigkeit
  • Organisationskompetenz
  • Entscheidungs-und Durchsetzungsfähigkeit
  • Konfliktfähigkeit und Belastbarkeit
  • Soziale Kompetenz und Teamfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein, Gewissenhaftigkeit und Zuverlässigkeit
  • Erweiterte Kenntnisse aus dem Bereich CBRN bzw. ABC

Wir bieten Ihnen:

  • Bei Vorliegen der personalwirtschaftlichen und beamtenrechtlichen Voraussetzungen kann eine Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A 11 erreicht werden. Bei Tarifbeschäftigten ist bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe E 11 TV-L vorgesehen
  • Ein interessantes, selbständiges und kooperatives Tätigkeitsfeld
  • Eine in der Regel feste Arbeitszeit von Montag bis Freitag
  • Eine moderne Einrichtung auf technisch hohem Niveau
  • Der Stellenplan der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein beinhaltet Planstellen bis zur Besoldungsgruppe A 13

Bei einer Einstellung als verbeamtete Lehrkraft mit berufsmäßiger feuerwehrtechnischer Ausbildung wird diese Funktion beamtenrechtlich dem Einsatzdienst gleichgestellt.

Die Landesregierung setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Landesregierung ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen

Beschäftigten in der Landesverwaltung zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist darauf hin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden.

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.
Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (mindestens Lebenslauf, Schul-, Ausbildungs-, Arbeitszeugnisse), bei Bewerbungen aus der öffentlichen Verwaltung mit einer aktuellen Beurteilung und ggf. einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte, richten Sie bitte bis zum

 

17. August 2018


an das Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein, Referat IV 13, Düsternbrooker Weg 92 in 24105 Kiel, gerne in elektronischer Form an  bettina.stuerck@im.landsh.de.

Bei Bewerbungen in Papierform bitten wir um Übersendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.
Für beamten- oder tarifrechtliche Fragen, sowie Fragen zum Verfahren, steht Ihnen die Personalsachbearbeiterin Frau Stürck (bettina.stuerck@im.landsh.de, oder Telefon 0431-988/3287) gern zur Verfügung.

Bei fachlichen Fragen zum Anforderungsprofil und der damit verbundenen Aufgaben wenden Sie sich bitte an den Leiter der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein. Herr Hansen (jan-rasmus.hansen@lfs-sh.de, oder Telefon 0461-7744/112) steht Ihnen ab dem 06. August 2018 gern zur Verfügung.


Im Geschäftsbereich des Ministeriums für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein, Landesfeuerwehrschule in Harrislee, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

 

einer Gerätewartin bzw. eines Gerätewarts

 

befristet bis zum 31. Dezember 2020 in Vollzeit zu besetzen.

In den Ausbildungsveranstaltungen an der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein werden jährlich etwa 9.000 Lehrgangsteilnehmerinnen und -teilnehmer aus den Bereichen der Freiwilligen Feuerwehren, der Berufs- und Werkfeuerwehren sowie des Katastrophenschutzes für Führungs- und Sonderfunktionen oder ihre Laufbahngruppe aus- und fortgebildet. Die Lehrgangsteilnehmerinnen und –teilnehmer werden internatsmäßig an der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein untergebracht und verpflegt.

Harrislee ist eine Nachbargemeinde der sympathischen Fördestadt Flensburg mit einem attraktiven Wohnumfeld in einer landschaftlich reizvollen Umgebung. Die Gemeinde Harrislee grenzt direkt an die Ostsee und in wenigen Kilometern sind die Nordsee und das Nachbarland Dänemark erreichbar. Harrislee bietet gute Einkaufsmöglichkeiten, eine moderne Infrastruktur und verfügt über diverse Freizeiteinrichtungen.

Das ausgeschriebene Aufgabengebiet umfasst:

  • Wartung und Pflege von feuerwehrtechnischen Geräten
  • Prüfung von feuerwehrtechnischen Geräten

Das Anforderungsprofil:

  • Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten technischen

Ausbildungsberuf

  • Den Besitz der Führerscheinklasse CE

Für die Bewerbung von Vorteil sind:

  • Wünschenswert sind Kenntnisse im Bereich der Feuerwehrtechnik
  • Verantwortungsbewusstsein, Gewissenhaftigkeit und Zuverlässigkeit
  • EDV Kenntnisse

Wir bieten Ihnen:

  • Bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen
    Voraussetzungen ist eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe E 5 TV-L vorgesehen
  • Ein interessantes, selbständiges und kooperatives Tätigkeitsfeld
  • Eine in der Regel feste Arbeitszeit von Montag bis Freitag

Die Landesregierung setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Landesregierung ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten in der Landesverwaltung zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist daraufhin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Förderung der Teilzeitbeschäftigung liegen im besonderen Interesse der Landesregierung. Deshalb werden an Teilzeit interessierte Bewerberinnen und Bewerber besonders angesprochen.
Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (mindestens Lebenslauf, Schul-, Ausbildungs-, Arbeitszeugnisse), bei Bewerbungen aus der öffentlichen Verwaltung mit einer aktuellen Beurteilung und ggf. einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte, richten Sie bitte bis zum

 

17. August 2018

 

an das Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein, Landesfeuerwehrschule, Süderstraße 46 in 24955 Harrislee, gerne in elektronischer Form an bewerbung@lfs-sh.de. Bei Bewerbungen in Papierform bitten wir um Übersendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.
Für tarifrechtliche Fragen, sowie Fragen zum Verfahren und zum Anforderungsprofil, steht Ihnen Herr Kay Guscharzek ab dem 06. August 2018 (kay.guscharzek@lfs-sh.de oder Telefon 0461/7744-100) gern zur Verfügung.

Bei fachlichen Fragen zum Anforderungsprofil und der damit verbundenen Aufgaben wenden Sie sich bitte ab dem 06. August 2018 an den Dezernatsleiter Technik der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein, Herrn Andersen (kay.andersen@lfs-sh.de, oder Telefon 0461/7744-300).


Im Geschäftsbereich des Ministeriums für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein, Landesfeuerwehrschule in Harrislee, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

 

einer Mitarbeiterin bzw. eines Mitarbeiters im Bereich des Arbeitsschutzes

 

befristet bis zum 31. Dezember 2020 in Teilzeit mit der Hälfte der einer bzw. eines entsprechenden Vollbeschäftigten mit derzeit 19,35 Wochenstunden vorrangig nachmittags zu besetzen.

In den Ausbildungsveranstaltungen an der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein werden jährlich etwa 9.000 Lehrgangsteilnehmerinnen und -teilnehmer aus den Bereichen der Freiwilligen Feuerwehren, der Berufs- und Werkfeuerwehren sowie des Katastrophenschutzes für Führungs- und Sonderfunktionen oder ihre Laufbahngruppe aus- und fortgebildet. Die Lehrgangsteilnehmerinnen und –teilnehmer werden internatsmäßig an der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein untergebracht und verpflegt.
Harrislee ist eine Nachbargemeinde der sympathischen Fördestadt Flensburg mit einem attraktiven Wohnumfeld in einer landschaftlich reizvollen Umgebung. Die Gemeinde Harrislee grenzt direkt an die Ostsee und in wenigen Kilometern sind die Nordsee und das Nachbarland Dänemark erreichbar. Harrislee bietet gute Einkaufsmöglichkeiten, eine moderne Infrastruktur und verfügt über diverse Freizeiteinrichtungen.

Das ausgeschriebene Aufgabengebiet umfasst:

  • Erstellen von Dokumentationen/ Risikoanalysen für den Verwaltungs- und Ausbildungsbetrieb
  • Analysieren von potentiellen Gefährdungen und vorbereitendes Beurteilen dieser
  • Vorbereitendes Erstellen einer Risikobewertung
  • Mitarbeit bei verschiedenen Verwaltungsangelegenheiten

Das Anforderungsprofil:

  • Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in einem technischen Ausbildungs-beruf sowie Fachkenntnisse im Bereich des Arbeitsschutzes
  • oder
    Eine abgeschlossene Ausbildung zur / zum Verwaltungsfachangestellten oder eine vergleichbare Qualifikation sowie Fachkenntnisse im Bereich des Arbeitsschutzes

Für die Bewerbung von Vorteil sind:

  • Wünschenswert sind Kenntnisse im Bereich der Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen und Risikobewertungen
  • Verantwortungsbewusstsein, Gewissenhaftigkeit und Zuverlässigkeit

Wir bieten Ihnen:

  • Bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen ist eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe E 8 TV-L vorgesehen
  • Ein interessantes, selbständiges und kooperatives Tätigkeitsfeld

Die Landesregierung setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Landesregierung ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten in der Landesverwaltung zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist daraufhin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.
Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Förderung der Teilzeitbeschäftigung liegen im besonderen Interesse der Landesregierung. Deshalb werden an Teilzeit interessierte Bewerberinnen und Bewerber besonders angesprochen.
Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (mindestens Lebenslauf, Schul-, Ausbildungs-, Arbeitszeugnisse), bei Bewerbungen aus der öffentlichen Verwaltung mit einer aktuellen Beurteilung und ggf. einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte, richten Sie bitte bis zum

 

17. August 2018


an das Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein, Landesfeuerwehrschule, Süderstraße 46 in 24955 Harrislee, gerne in elektronischer Form an bewerbung@lfs-sh.de. Bei Bewerbungen in Papierform bitten wir um Übersendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.
Für tarifrechtliche Fragen, sowie Fragen zum Verfahren und zum Anforderungsprofil, steht Ihnen Herr Kay Guscharzek ab dem 06. August 2018 (kay.guscharzek@lfs-sh.de oder Telefon 0461/7744-100) gern zur Verfügung.


Im Geschäftsbereich des Ministeriums für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein, Landesfeuerwehrschule in Harrislee, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle in der

 

Verwaltung (Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt)

 

unbefristet zu besetzen.

In den Ausbildungsveranstaltungen an der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein werden jährlich etwa 9.000 Lehrgangsteilnehmerinnen und -teilnehmer aus den Bereichen der Freiwilligen Feuerwehren, der Berufs- und Werkfeuerwehren sowie des Katastrophenschutzes für Führungs- und Sonderfunktionen oder ihre Laufbahngruppe aus- und fortgebildet. Die Lehrgangsteilnehmerinnen und –teilnehmer werden internatsmäßig an der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein untergebracht und verpflegt.

Harrislee ist eine Nachbargemeinde der sympathischen Fördestadt Flensburg mit einem attraktiven Wohnumfeld in einer landschaftlich reizvollen Umgebung. Die Gemeinde Harrislee grenzt direkt an die Ostsee und in wenigen Kilometern sind die Nordsee und das Nachbarland Dänemark erreichbar. Harrislee bietet gute Einkaufsmöglichkeiten, eine moderne Infrastruktur und verfügt über diverse Freizeiteinrichtungen.

Das ausgeschriebene Aufgabengebiet umfasst:

  • Eigenständiges und rechtsicheres Wahrnehmen von Grundsatzaufgaben im Verwaltungsbereich
  • Fachliches und rechtliches Bearbeiten und Begleiten aller Verwaltungsvorgänge
  • Koordinieren und Betreuen des Liegenschaftsmanagements
  • Haushaltsmanagement für alle Bereiche der Landesfeuerwehrschule
  • Verantwortliches Vorbereiten aller Ausschreibungen in Kooperation mit der GMSH
  • Führen der Geschäftsstelle Arbeitsschutz
  • Bearbeiten von Personalangelegenheiten
  • Koordinieren und inhaltliches Vorbereiten von Sitzungen und Besprechungen

Das Anforderungsprofil:

  • Die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, der allgemeinen Verwaltung oder eine vergleichbare Qualifikation (z. B. Abschluss des Qualifizierungslehrganges II oder des Angestelltenlehrganges II)
  • oder
    Fachhochschulabschluss mit kaufmännischer und / oder betriebswirtschaftlicher Fachrichtung (z.B. Diplom oder Bachelor) und Kenntnisse über die öffentliche Verwaltung

Für die Bewerbung von Vorteil sind:

  • Kenntnisse im Bereich der Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen und Risikobewertungen
  • Verantwortungsbewusstsein, Gewissenhaftigkeit und Zuverlässigkeit
  • Mindestens den Besitz der Fahrerlaubnisklasse B
  • Schnelle Auffassungsgabe und die Fähigkeit, zu wechselnden Problemstellungen aus unterschiedlichen Verwaltungsbereichen eigene Lösungsvorschläge zu entwickeln
  • Sehr gute schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Fähigkeit, eigene Ideen zu entwickeln
  • Aufstellen und Umsetzen eines betriebswirtschaftlichen Kostenkreislaufes sowie Entwickeln und Fortschreiben einer transparenten sowie angepassten Entgeltordnung

Wir bieten Ihnen:

  • Eine Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A 11 SHBesO. Bei Tarifbeschäftigten ist bei Vorliegen der persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen ein Entgelt der Entgeltgruppe E 11 TV-L vorgesehen.
  • Ein interessantes, selbständiges und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld
  • Teilnahme an der variablen Arbeitszeit
  • Eine moderne Einrichtung auf technisch hohem Niveau

Die Landesregierung setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Landesregierung ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten in der Landesverwaltung zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist daraufhin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Förderung der Teilzeitbeschäftigung liegen im besonderen Interesse der Landesregierung. Deshalb werden an Teilzeit interessierte Bewerberinnen und Bewerber besonders angesprochen.
Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (mindestens Lebenslauf, Schul-, Ausbildungs-, Arbeitszeugnisse), bei Bewerbungen aus der öffentlichen Verwaltung mit einer aktuellen Beurteilung und ggf. einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte, richten Sie bitte bis zum

 

17. August 2018

 

an das Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein, Referat IV 13, Düsternbrooker Weg 92 in 24105 Kiel, gerne in elektronischer Form an bettina.stuerck@im.landsh.de. Bei Bewerbungen in Papierform bitten wir um Übersendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.
Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Für beamten- oder tarifrechtliche Fragen, sowie Fragen zum Verfahren, steht Ihnen die Personalsachbearbeiterin Frau Stürck (bettina.stuerck@im.landsh.de, oder Telefon 0431-988/3287) gern zur Verfügung. Bei fachlichen Fragen zum Anforderungsprofil und der damit verbundenen Aufgaben wenden Sie sich bitte an den Leiter der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein. Herr Hansen (jan-rasmus.hansen@lfs-sh.de, oder Telefon 0461-7744/112) steht Ihnen ab dem 06. August 2018 gern zur Verfügung.