Druckansicht aufrufen
IMPRESSUM    ANFRAGE    KONTAKT    ANFAHRT    SITEMAP    RSS-FEED    LOGIN
KW 21  27.05.2017  12:01
Sie sind hier: Aktuelles > Stellenausschreibungen

Aktuelle Stellenausschreibungen

Im Ministerium für Inneres und Bundesangelegenheiten des Landes Schleswig-Holstein, Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein in Harrislee, ist zum nächst möglichen Zeitpunkt die Stelle einer

 

Lehrkraft für den feuerwehrtechnischen Dienst

 

auf Dauer in Vollzeit zu besetzen.

In den Ausbildungsveranstaltungen an der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein werden jährlich etwa 9.000 Lehrgangsteilnehmerinnen und -teilnehmer aus den Bereichen der Freiwilligen Feuerwehren, der Berufs- und Werkfeuerwehren sowie des Katastrophenschutzes für Führungs- und Sonderfunktionen oder ihre Laufbahngruppe aus- und fortgebildet. Die Lehrgangsteilnehmerinnen und –teilnehmer werden internatsmäßig an der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein untergebracht und verpflegt. Harrislee ist eine Nachbargemeinde der sympathischen Fördestadt Flensburg mit einem attraktiven Wohnumfeld in einer landschaftlich reizvollen Umgebung. Die Gemeinde Harrislee grenzt direkt an die Ostsee und in wenigen Kilometern sind die Nordsee und das Nachbarland Dänemark erreichbar. Harrislee bietet gute Einkaufsmöglichkeiten, eine moderne Infrastruktur und verfügt über diverse Freizeiteinrichtungen.

 

Das ausgeschriebene Aufgabengebiet umfasst:

  • Erarbeiten, Vorbereiten und Erteilen von Unterrichten in Lehrgängen des Brand- und Katastrophenschutzes
  • Erstellen von Ausbildungsunterlagen unter Berücksichtigung der geltenden Vorschriften
  • Entwickeln, Erstellen und Umsetzen von innovativen Ausbildungskonzepten
  • Mitarbeit in Arbeitsgremien auf Landes- und Bundesebene

 

Das Anforderungsprofil

Voraussetzungen für die ausgeschriebene Stelle sind:

  • Die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, der Fachrichtung Feuerwehr
  • Verantwortungsbewusstes, zielstrebiges und ganzheitliches Arbeiten
  • Die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit den Angehörigen der freiwilligen Feuerwehren, Berufs- und Werkfeuerwehren sowie den Behörden und Hilfeleistungsorganisationen des Katastrophenschutzes
  • Die Fähigkeit zur pädagogischen und fachlich fundierten Wissensvermittlung bei personell wechselnden Lerngruppen
  • Gute Kenntnisse im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der modernen Medientechnik
  • Mindestens den Besitz der Fahrerlaubnisklasse C
  • Atemschutztauglich nach G 26 III
  • Es können sich jedoch auch qualifizierte Kräfte der Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt, der Fachrichtung Feuerwehr bewerben, die über eine entsprechende Ausbildung im Bereich Führung verfügen. Bei entsprechender Leistung und Befähigung ist perspektivisch ein Aufstieg in Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, der Fachrichtung Feuerwehr denkbar.

Für die Bewerbung von Vorteil sind:

  • Informations- und Kommunikationsfähigkeit
  • Organisationskompetenz
  • Entscheidungs- und Durchsetzungsfähigkeit
  • Konfliktfähigkeit und Belastbarkeit
  • Soziale Kompetenz und Teamfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein, Gewissenhaftigkeit und Zuverlässigkeit
  • Führungsqualifikationen sind wünschenswert

 

Wir bieten Ihnen

Bei Vorliegen der personalwirtschaftlichen und beamtenrechtlichen Voraussetzungen kann eine Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A 11 erreicht werden. Bei Tarifbeschäftigten erfolgt eine Einreihung in die Entgeltgruppe E 11 TV-L.

Es ist beabsichtigt, die Funktion beamtenrechtlich dem Einsatzdienst gleichzustellen.

Die Landesregierung setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Landesregierung ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten in der Landesverwaltung zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist daraufhin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Förderung der Teilzeitbeschäftigung liegen im besonderen Interesse der Landesregierung. Deshalb werden an Teilzeit interessierte Bewerberinnen und Bewerber besonders angesprochen.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (mindestens Lebenslauf, Schul-, Ausbildungs-, Arbeitszeugnisse), bei Bewerbungen aus der öffentlichen Verwaltung mit einer aktuellen Beurteilung und ggf. einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte, richten Sie bitte bis zum

06. Juni 2017

an das Ministerium für Inneres und Bundesangelegenheiten des Landes Schleswig-Holstein, Referat IV 13, Düsternbrooker Weg 92 in 24105 Kiel, gerne in elektronischer Form an helga.schlueter@im.landsh.de. Bei Bewerbungen in Papierform bitten wir um Übersendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Für beamten- oder tarifrechtliche Fragen, sowie Fragen zum Verfahren, steht Ihnen die Personalsachbearbeiterin Frau Schlüter (helga.schlueter@im.landsh.de, oder Telefon 0431-988/ 2953) gern zur Verfügung. Bei fachlichen Fragen zum Anforderungsprofil und der damit verbundenen Aufgaben wenden Sie sich bitte an den Leiter der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein, Herrn Hansen (jan-rasmus.hansen@lfs-sh.de oder Telefon 0461-7744/112).

 

Um die Stellenausschreibung als PDF-Dokument herunterzuladen,  bitte hier klicken

 

 

Um zur Übersicht 'Aktuelles' zurückzukehren, klicken Sie bitte Hinweis auf einen Linkhier