Gesprächszeit Leitstelle - Eigenkontrolle
Die Aufgaben der Gruppenführung

Eigenkontrolle

Bitte beantworten Sie nachfolgedende Fragen:

Welche Bestandteile gehören zum Meldeschema eines Notrufs?

Wer meldet, was ist passiert, wo ist es passiert, wie viele Verletzte, warten auf Rückfragen

Wer meldet, was ist passiert, wo ist es passiert, wann ist es passiert, wie viele Verletzte

Wer meldet, was ist passiert, wo ist es passiert, welche Schäden, wie viele Beteiligte


Was wird als Gesprächs- und Dispositionszeit bezeichnet?

Das Wählen der Notrufnummer 112 oder das Betätigen des Notrufmelders und der Beginn der Notrufabfrage durch die Disponentin oder den Disponenten in der Feuerwehreinsatz- und Rettungsleitstelle.

Das Warnen der Bewohnerinnen und Bewohner in einem mehrgeschossigen Wohnhaus, in dem ein Feuer ausgebrochen ist.

Als Gesprächs- und Dispositionszeit wird der Zeitablauf vom Beginn der Notrufabfrage in der Feuerwehreinsatz und Rettungsleitstelle bis zur Alarmierung der Feuerwehr bezeichnet.




Fahren Sie mit der Auswertung fort:

 
Falls Sie die Einführung noch einmal sehen möchten: